Pro Ject DAC-Box S FL

Das Konzept der DAC BOX S FL ist rein auf das Standard-Format der Audio-CD 16bit und 44,1 kHz mit einer maximalen oberen Grenzfrequenz von 20kHz, abgestimmt.

In der DAC BOX S FL arbeiten 4 TDA 1543T Wandlerbausteine im Parallelbetrieb (Dual Differential Mode) und garantieren die höchstmögliche Genauigkeit bei sehr niedrigen Verzerrungen im Hörbereich unter 20kHz. Das Verhalten des sehr niedrigen Verzerrungsspektrum im Hörbereich unter 20kHz erinnert sehr an das eines Röhrenverstärkers!

Erst über 20kHz steigen die Verzerrungen stark an, was beim CD-Standard praktisch keine Rolle spielt, weil außerhalb des Hörspektrums liegend. Die Ausgangsstufe ist direkt an die Wandler gekoppelt und in SMD-Bauweise ausgeführt.

 

Der Klang ist sehr "cool" oder eigentlich heiß!! Die Baugruppen erreichen ihr klangliches Optimum nämlich erst bei höheren Temperaturen, was große Kühlkörper zur Ableitung der ständig zugeführten Wärme erfordert. Aber nur in dieser Konfiguration kann auf zusätzliche Filterstufen verzichtet werden. Das wirkt sich sehr vorteilhaft auf den Klang aus, obwohl filterlose Wandler messtechnisch nicht optimal sind.

Aber der natürliche und stressfreie Klang ist detailreich, mit schnellem ausdrucksstarkem Bass.

Für viele stellt dieses Wandler-Konzept die ideale Verbindung zwischen den Musikern und dem Ohr des Hörers dar.

Mehr zu den Grundlagen dieses Designs finden sie auf:

www.sakurasystems.com/articles/Kusunoki.html

 

Ausstattungsmerkmale

• Audiophiler 16bit linear D/A-Wandler

• Non-Oversampling Technologie

• Ohne Digitalfilter

• 4 x TDA1543 im Parallelbetrieb

• "Analoger" voller Klang

• Eingangs-Umschalter auf der Frontseite

• Neues S-Design

• Gehäusefronten in silbern oder schwarz

 

Preis: € 199,00